Allgemein

Abschied nehmen

Ich habe wenig Kontakt zu meiner Oma. Sie war irgendwie nie die richtige Oma. Sie war die Raucher und Biertrinker Oma.

Vor einigen Jahren war ich enttäuscht, an Weihnachten bei meinen Eltern, ich hatte ihr eine Kleinigkeit geschenkt, sie bedankte sich nicht.

Meine Schwester und ihr Mann, sie machten sich oft lustig, auch weil sie noch weniger Beziehung zu ihr hatten als ich. Ich ließ mich von ihnen beeinflussen.

Egal, es lief jedenfalls darauf raus, dass ich sie selten besuchte. Ich glaube, im März hatten wir sie besucht. Damit sie Frosch kennenlernen konnte, sie küsste ihn immer wieder. Sie konnte ihn fühlen und sehen. Sie war glücklich.

Heute kam dann eine Nachricht von meiner Mama, sie liegt im Krankenhaus und es schaut nicht gut aus. Eine Op wird nicht mehr gemacht und die nächsten 24 Stunden entscheiden über Leben und Tod.

Ich musste hin fahren, meine Schwester die wirklich distanziert war, kam mit. Also standen wir nun an einem Bett, sie lag da, zitternd und zerbrechlich, war kalt. Sie meinte es ist nicht kalt. Sie schwamm in ihren Gedanken, voll mit Morphium. Wirklich ansprechbar war sie nicht. Was sollte man denn sagen? Sie wartete darauf entweder zu sterben oder nicht. Ich wusste, das sie fürchterliche Angst hatte. Aber ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Wieso fehlen mir immer die Worte?

Was sagt man denn, wenn man weiß, es könnte ein Abschied sein? Ich kann doch nicht mit sowas umgehen. Tod.

Mein Therapeut würde jetzt fragen, was ich spüre. Weshalb ich Angst vor dem Verlust habe. Sie wäre einfach weg, auch wenn ich sie selten besuche, so wusste ich immer wo ich sie finden kann. Ein Stück Kindheit wäre verloren, ein Teil meiner Familie wäre weg.

So wie es jetzt ist, ist es auch nichts. Sie ist so zerbrechlich, hat keinen Hunger. Ich sollte mir wünschen, das sie einschläft. Das wäre ein schöner Tod. Aber sie ist da ganz alleine, in diesem Zimmer. Es ist stille und dunkel. Ich stell es mir schrecklich vor.

Ich habe Angst. Ich bin egoistisch, denn sie hat wahrlich viel mehr Angst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s